platsignet

Platonische Körper

Platonische Körper sind vollkommen regelmässige Körper, deren Oberflächen aus gleich grossen, gleichseitigen und gleichwinkligen Vielecken bestehen. In jeder Ecke eines solchen Körpers stossen zudem genau gleich viele Flächen zusammen.

 

 

 

Es gibt genau fünf platonische Körper:

Tetraeder,  Hexaeder,  Oktaeder,   Dodekaeder und Ikosaeder

 



Die Körper und ihre Gesetzmässigkeiten wurden von den Pythagoräern entdeckt und hiessen ursprünglich pythagoräische Körper. Der griechische Philosoph Platon hat die Körper später in seinem Werk "Timaios" ausführlich beschrieben und sie den Elementen des platonischen Weltbildes zugeordnet. Sie sind daher heute unter dem Namen "platonische Körper" bekannt.

Als Platonische Körper werden diejenigen Polyeder (Vielfache) bezeichnet, bei denen alle Flächen kongruente regelmässige Vielecke sind.

Tetraeder

Das Tetraeder wird von vier gleichseitigen Dreiecken begrenzt. Es hat im Verhältnis zu seiner Oberfläche das kleinste Volumen und steht nach Platon für die Trockenheit oder das Feuer.

 

Tetraeder: (4 Ecken, 6 Kanten, 4 gleichseitige Dreiecke als Flächen)

Wird dem Element Feuer zugeordnet.

Das Hexaeder wird von sechs Quadraten begrenzt. Es steht fest auf seiner Grundfläche und symbolisiert nach Platon die stabile Erde.

 

Hexaeder: oder Würfel (8 Ecken, 12 Kanten, 6 Quadrate als Flächen)

Wird dem Element Erde zugeordnet. 

Oktaeder

Das Oktaeder wird von acht gleichseitigen Dreiecken begrenzt. Es kann frei rotieren, wenn es zwischen zwei gegenüber liegenden Ecken angefasst wird, und steht für die Luft.

Oktaeder: (6 Ecken, 12 Kanten, 8 gleichseitige Dreiecke als Flächen)

Wird dem Element Luft zugeordnet. 

 

Das Dodekaeder wird von zwölf regelmässigen Fünfecken begrenzt. Es steht für das Universum, seine Flächen symbolisieren nach Platon die zwölf Tierkreiszeichen.

 

Dodekaeder: (20 Ecken, 30 Kanten, 12 regelmässige Fünfecke als Flächen)

Wird dem Element Äther oder Prana zugeordnet. 

Ikosaeder

Das Ikosaeder wird von zwanzig gleichseitigen Dreiecken begrenzt. Es hat im Verhältnis zu seiner Oberfläche das grösste Volumen und steht nach Platon für die Feuchtigkeit oder das Wasser.

 

Ikosaeder: (12 Ecken, 30 Kanten, 20 gleichseitige Dreiecke als Flächen)

Wird dem Element Wasser zugeordnet.

 Weitere Informationen durch den Autor:

www.3quarks.com/GIF-Animations/PlatonicSolids/index-de.html

 

Hier eine Auswahl in verschiedenen Grössen 

Zum Teil haben wir die verschiedenen auch Körper einzeln und in div. Grössen. Bitte fragen sie nach. Es sind leider nicht immer alle Grössen lieferbar!

 

Platonische Körper "Set Klein Amethyst"

!
Platonische Körper "Set Klein Amethyst"

 

Dieses Set besteht aus allen 5 Platonischen Körper, aus Amethyst gefertigt.

Grösse ca.  15 - 20 mm.

 

Platonische Körper "Set Klein Bergkristall "

!
Platonische Körper "Set Klein Bergkristall "

 

Dieses Set besteht aus allen 5 Platonischen Körper, aus Bergkristall gefertigt.

Grösse ca.  15 - 20 mm.

Platonische Körper "Set Mittel Bergkristall "

!
Platonische Körper "Set Mittel Bergkristall "

Zur Zeit nicht lieferbar 

Dieses Set besteht aus allen 5 Platonischen Körper, aus Bergkristall gefertigt.

Grösse ca.  22 - 30 mm.

Platonische Körper "Set Mittel Bergkristall "

!
Platonische Körper "Set Mittel Bergkristall "

 

Dieses Set besteht aus allen 5 Platonischen Körper, aus Bergkristall gefertigt.

Grösse ca.  28 - 40 mm.

Platonische Körper "Set Gross Bergkristall "

!
Platonische Körper "Set Gross Bergkristall "

Zur Zeit nicht lieferbar 

Dieses Set besteht aus allen 5 Platonischen Körper, aus Bergkristall gefertigt.

Grösse ca.  42 - 55 mm.

Platonische Körper "Set Gross Bergkristall "

!
Platonische Körper "Set Gross Bergkristall "

Zur Zeit nicht lieferbar 

Dieses Set besteht aus allen 5 Platonischen Körper, aus Bergkristall gefertigt.

Grösse ca.  50 - 55 mm.

Merkaba aus Bergkristall

!
Merkaba aus Bergkristall

Die Mer-Ka-Ba ist das Muster, mit dem Gott das gesamte Universum erschaffen hat. Jeder Teil der Schöpfung nutzt sie. Pflanzen, Tiere und Galaxien. Beim Menschen besteht Sie aus einem Sterntetraeder, der für alle gleich, nur in seiner Grösse für jeden spezifisch ist.

Der Sterntetraeder besteht aus zwei ineinander geschobenen Tetraedern. Der Tetraeder ist einer der fünf Platonischen Körper aus der Heiligen Geometrie. In der Mitte, zwischen der oberen und der unteren Spitze, verläuft eine Röhre, durch die der Mensch sein Prana, die universelle Lebensenergie, aufnehmen kann. Die beiden Spitzen sind sogenannte Nullpunkte, durch die eine Verbindung zu anderen Dimensionen ermöglicht wird. Auf diese Weise dient der Sterntetraeder zur Energieaufnahme. Diese beiden und die anderen sechs Spitzen, drei, die zum Erdtetraeder gehören und drei, die zum Sonnentetraeder gehören sind verbunden mit den Chakren der fein-stofflichen Körper. Diese Geometrie ist die gleiche, die im I Ging, dem alten chinesischen Weisheitsbuch, mit seinen acht Trigrammen beschrieben wird. Während der Mer-Ka-Ba-Meditation werden die einzelnen Kreise, die mit den Chakren verbunden sind, gereinigt und ausbalanciert. Im nächsten Schritt wird der gesamte Sterntetraeder in Rotation versetzt. Wenn der Sterntetraeder beim Menschen einmal begonnen hat sich zu drehen, dann bildet sich ein Feld aus, dass sich ungefähr 9 Meter nach jeder Seite ausdehnt und die Form einer Untertasse hat

Grösse:  18 x 18 mm

Stein:    Bergkristall

Merkaba aus Bergkristall

!
Merkaba aus Bergkristall
Merkaba aus Bergkristall

Die Mer-Ka-Ba ist das Muster, mit dem Gott das gesamte Universum erschaffen hat. Jeder Teil der Schöpfung nutzt sie. Pflanzen, Tiere und Galaxien. Beim Menschen besteht Sie aus einem Sterntetraeder, der für alle gleich, nur in seiner Grösse für jeden spezifisch ist.

Der Sterntetraeder besteht aus zwei ineinander geschobenen Tetraedern. Der Tetraeder ist einer der fünf Platonischen Körper aus der Heiligen Geometrie. In der Mitte, zwischen der oberen und der unteren Spitze, verläuft eine Röhre, durch die der Mensch sein Prana, die universelle Lebensenergie, aufnehmen kann. Die beiden Spitzen sind sogenannte Nullpunkte, durch die eine Verbindung zu anderen Dimensionen ermöglicht wird. Auf diese Weise dient der Sterntetraeder zur Energieaufnahme. Diese beiden und die anderen sechs Spitzen, drei, die zum Erdtetraeder gehören und drei, die zum Sonnentetraeder gehören sind verbunden mit den Chakren der fein stofflichen Körper. Diese Geometrie ist die gleiche, die im I Ging, dem alten chinesischen Weisheitsbuch, mit seinen acht Trigrammen beschrieben wird. Während der Mer-Ka-Ba-Meditation werden die einzelnen Kreise, die mit den Chakren verbunden sind, gereinigt und ausbalanciert. Im nächsten Schritt wird der gesamte Sterntetraeder in Rotation versetzt. Wenn der Sterntetraeder beim Menschen einmal begonnen hat sich zu drehen, dann bildet sich ein Feld aus, dass sich ungefähr 9 Meter nach jeder Seite ausdehnt und die Form einer Untertasse hat

Grösse:  35 x 35 mm

Stein:    Bergkristall 

 

Zur Zeit sind 15 Merkabas bis zu einer Grösse von 70mm an Lager.

Fragen Sie nach Grösse und Preis.

Zwischendurch führen wir auch viel grössere Merkabas, in verschiedenen Steinen.

(Bergkristall, Rosenquarz , Amethyst)

Fragen Sie danach.